Letztes Feedback

Meta





 

Kurzes Update & über die Zukunft 29.07.2015 21:40

Erstmal Hallo an die,die mich noch nicht kennen.Ich komme von der Website Blog.de und ich komme in Frieden!Naja also ich habe den ersten Eintrag von der alten Seite hier mal reingeklatscht und schreibe jetzt einfach mal weiter.Wie gesagt schreibe ich hier meine Gedanken rein,so wie sie kommen also lets go.In meinem letzten Blog habe ich über meine Freundin geschrieben und dass ich nicht weiß,wie es weiter geht etc. Naja das hat sich geklärt. Sie hat die Beziehung beendet. Nach 323 Tagen Liebe,Hass und anderer Emotionen ist es also vorbei.Naja ich hab mir das verlassen werden irgendwie schlimmer vorgestellt,das kann aber auch daran liegen,dass die Beziehung ziemlich kaputt war.Heißt wir haben kaum was gemacht, geschweige denn geredet.Dann haben wir uns mehrmals ausgesprochen,aber das hat nicht viel gebracht,weil sie aufgegeben hat.Die Funkstille oder das Beziehungstief,wie ich es jetzt mal nenne waren ihr zu lang und sie war sich nicht mehr sicher,ob man das nochmal hinbekommt.Aber das kann man ja vorher nie wissen.Aber das war ihr egal.Wir haben uns anscheinend zu weit entfernt(wobei sie nicht ganz unschuldig war,aber ich natürlich auch) und ich habe schnell die Ausweglosigkeit der Situation erkannt und ich wusste,dass ich nichts mehr dagegen machen konnte.Ich war an Tag 1 nicht so traurig wie ich es erwartet hätte,aber die Stimmung ging mit der Sonne zusammen am Ende des Tages runter.Abends habe ich dann ganz klassisch traurige Musik gehört und mich bemitleidet,aber schnell gemerkt,dass das nichts bringt und ich lieber schlafen wollte.An Tag 2 ist mir das Ganze erst richtig klar geworden,als ich morgens niemanden mehr küssen konnte und mich im Laufe des Tages mehrere Leute auf sozialen Netzwerken angesprochen haben,ob es mir gut geht usw, da ich einen etwas deprimierten Status gewählt hatte.Auf einmal steht man voll im Mittelpunkt und ist vermutlich auch Gesprächsthema bei einigen Personen,aber das ist mir eigentlich ziemlich egal.Das einzige was mich stört ist,dass ich den Personen,die ich gerne hab ungern eine Abfuhr erteile,wenn ich das 20te mal erzählen soll warum was passiert ist und wer was gesagt hat.Naja also das ist so momentan der Stand der Dinge und ich glaube ich brauche erstmal ne Pause von dem ganzen Scheiß,der einem auf den Sack geht. 6 Wochen Urlaub oder so wären jetzt ganz praktisch. Also erstmal etwas Abstand von der Liebe gewinnen,andererseits ist es ein so gutes Gefühl.Ach keine Ahnung,wie immer weiß ich nicht,was ich machen soll.Vielleicht zumindest mal eine Woche warten,bevor ich mich wieder der Suche nach einer Freundin widme.Genau wie letztes Jahr um die Zeit bin ich also Single und auf der Suche.Aber anders findet man nicht die Person seines Lebens,falls es sowas gibt,ich hoffe doch.Wenn die Person da ist,werde ich sie nie wieder gehen lassen und alles für sie tun,wenn ich im Gegenzug nur ein bisschen Liebe zurück bekomme.Da bin ich wohl etwas altmodisch aber das ist mir egal.Jetzt muss ich aber mal aufhören,meine Finger sind schon ganz wund.Alles klar Ciao

29.7.15 21:45, kommentieren

Werbung


Über Liebe und Hunger am Morgen 20.06.2015 00:49 -1:19

Erster Eintrag aus langeweile ^^Nunja es ist Samstag Morgen und ich möchte wirklich nicht andeuten,dass mir langweilig ist.Dennoch bestätigen diese Zeilen den Verdacht,dass ich hier gerade vor Langeweile einpenne.Aber passend wäre es,denn ich liege im Bett und bin müde,trotzdem kann ich nicht schlafen,da mir zu viele Gedanken durch den Schädel rauschen.Private Themen,sowie auch ganz banale Sachen,wie der Sinn des Lebens oder einfach was man bisher in seinem Leben erreicht hat.Da die Illusion der Anonymität im Internet mir das geborgene Gefühl vermittelt,dass alles in Ordnung ist,wenn ich über privates schreibe,werde ich nun einfach mal einen kleinen Blick in das Wirrwarr meines Lebens gewähren.Da wären Dinge wie zum Beispiel meine Freundin:Sie wohnt etwas weiter weg,was gemeinsame Aktivitäten natürlich erschwert.Aber Liebe kennt,wie das Sprichwort sagt,nunmal keine Grenzen.Naja die Liebe,da wären wir auch schon beim nächsten Thema,ein für mich unbekanntes Gefühl.Es gab Tage an denen ich mich spontan in 5 hübsche Mädchen gleichzeitig "verliebt" habe und das auf dem Weg zur Schule.Kurz darauf bremste mich mein Verstand dann doch noch rechtzeitig vor einer peinlichen aber bestimmt auch witzigen Situation.Ja die Liebe,ach die Liebe.(Ich wollte nur mal anmerken wie lustig es doch ist,die eigenen Gedanken einfach so,wie sie kommen niederzuschreiben.Und natürlich sie auch für dich zu erklären.Aber genug von meinen Gedanken bezogen auf meine Gedanken).Also die Liebe..."Die Liebe ist ein seltsames Spiel.Sie kommt und geht von einem zum anderen.Sie nimmt und alles doch sie gibt auch viel zu viel.Die Liebe ist ein seltsames Spiel".In meinem Leben spielt Liebe eine große Rolle würde ich sagen,da ich sie schon lange suche und nie wirklich gefunden habe.Bei dem Mädchen mit dem ich seit 285 Tagen zusammen bin,kommt das Gefühl wohl am nächsten an 'Liebe' ran denke ich.Jedoch gibt es auch hier einige Dinge die noch erwähnt werden sollten,jedoch nicht jetzt,da mir dazu grad die Kraft in Augen und Fingern fehlt.Aber was soll man auch erwarten,wenn man um inzwischen 1:17 morgens auf seinem winzigen Handy rumtippt.Ich hab nun dem Druck in meinem Oberstübchen etwas Luft gemacht und beende nun den ersten Eintrag,aber gerade fängt mein blöder Magen an zu knurren.Das darf doch wohl nicht wahr sein!

20.6.15 01:20, kommentieren